Aktuelles

WTE European Poomsae Championships for Clubs 2018

Vom 29. November – 2. Dezember 2018 finden in Mariana D’Or Spanien zum ersten Mal die Poomsae Europameisterschaft der Vereine statt. Unter diesen 220 Registrierten Poomsae- Läufern sind auch zwei des TKD Centers Stuttgart. Die TUBW nominierte Dirk Meier im Einzel und Fabian Frank (Einzel, Team). Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg.


WTE European Cadet Taekwondo Championships 2018

Vom 29. November – 2. Dezember 2018 finden in Mariana D’Or Spanien die Kadetten Europameisterschaft statt. Unter den 545 Sportlern befindet sich eine Athletin des TKD Centers Stuttgart. Izem Karadas wird sich in der Kategorie bis 44 Kg mit den besten Europas messen. Auf diesem Weg wünschen wir ihr viel Spaß und Erfolg.


French Open- G1

Unser Weltmeister Alexander Bachmann holt sich in Paris nach Siegen über USA, Australien und Korea Silber. Im Finale ist er nicht angetreten da er am nächsten Wochenende beim Grand Prix antritt und er die Weltranglistenpunkte bereits voll hat. Grandiose Leistung in Paris... wir erwarten Großes beim Grand Prix


23. Internationaler Neckar Pokal 2018

1. Platz in der Mannschaftswertung

 

Am 17.11.2018 fand in Rottenburg der Neckar Pokal statt. Das TKD Center ging mit 32 Kämpferinnen und Kämpfern an den Start. Mit 19x Gold, 8x Silber und 5x Bronze konnte man den ersten Platz und somit 500€ nach Hause zurückkehren.

 

Folgende Kämpfer waren dabei und haben sich wie folgt platziert:

1.       Platz:

Laura Tadic, Nazar Al-Abdallah, Diana Enes, Laura Enes, Oliver Popov, Selin Karadas, Anastazija Pancic, Ahmadi Waly, Wladislaw Enes, Tamara Markovic, Emre Aydin, Lani föste, Mia Majstorovic, Laith Molinus, Dalibor Topic, Baran Soysüren, David Spasojevic, Falk Drabelhoff, Evangelos Baltzis

2.       Platz:

Neo Tanasijevic, Nikita Dell, Yaren Soysüren, Andreas Wedel, Suzana Topic, Nina Damnjanovic, Darko Zivkovic, Sören Sülzer

3.       Platz:

Anastcia Margarynt, Younes Sarani, Maxim Wedel, Alan Hreljic, Lara Damnjanovic

 

Zu dieser tollen Leistung gratulieren wir allen recht herzlich!!!!

  


24th Croatia Open- G1

 

Tepavac holt Gold in Zagreb

 

Vom 10.11- 11.11.2018 fand in Zagrab die 24th Croatia Open statt. Unter den ca. 750 Kämpferinnen und Kämpfern aus 222 Vereine und 51 Ländern befanden sich 10 Sportler des TKD Centers Stuttgart.

Ana Tepavac konnte mit Siegen über Aida Martinez Gonzales (Spain N.T.) Golden Point, Rebecca McGowan (GB N.T.) 13:1 und Iva Rados (TK Metalac Zagreb/ CRO) 7:5 die Goldmedaille souverän erkämpfen. Zu dieser überaus gelungenen Leistung gratulieren wir ihr recht herzlich!

Kim Vivian Kreuzer erreicht mit Siegen über Leonarda Simic (OSVIT/CRO) 16:9 und Ela Jelic (Opympic Knin/CRO) 8:4 das Halbfinale. Dort musste sie sich Savannah Askew (Edge TKD/ AUS) 12:14 geschlagen geben. Zur Bronzemedaille gratulieren wir recht herzlich!

Anastazija Pancic holte sich ebenfalls die Bronzemedaille. Sie konnte Teodora Radak (Serbia N.T.) 13:7, Laren- Nur Raycheva (Condor 2000) 29:9 und Dilana Durgun (NWTU- Team GER) 30:9 bezwingen. Im Halbfinale musste sie sich Neve Hogg (GB Development Team) 5:26 geschlagen geben.

Tamara Markovic konnte ebenfalls Platz drei erreichen. Mit Siegen über Larissa Neuner (Verein Achernsee- Tirol) 21:0 und Milica Milic (Serbia N.T.) 3:2. Und im Halbfinale wurde sie von Nika Karabatic (TKD Marjan/CRO) 4:15 gestoppt.

Izem Karadas konnte mit Siegen Garcia Maria Pulido (Espana) 5:2 und Andela Turk (TKD Marjan/CRO) 9:0 ins Halbfinale einziehen. Dort musste sie sich knapp Milica Bulat (Serbia N.T.) 17:18 geschlagen geben.

Außerdem waren Diana Enes, Sefa Keles, Dalibor Topic, Atila Kaplan und Leon Kaplan dabei.

Wir gratulieren allen recht herzlich!

 


Galeb Trophy 2018- Serbia Open G1

 

Vom 27.10- 28.10 fand in Belgrad die Serbia Open statt. Mit 1277 Teilnehmer aus 54 Länder befanden sich auch 12 Kämpfe des TKD Centers Stuttgart. Die Kämpfer konnten mit 5 Medaillen nach Hause zurückkehren.

Lea Karmely und Aleksandar Keselj kämpften für die deutsche Nationalmannschaft. Lea konnt in der Gewichtsklasse bis 52kg mit einer Silbermedaille zurückkehren.

Ana Tepavac startete für die serbische Nationalmannschaft und verpasste undenklich knapp den Einzug ins Halbfinale.

Diana Enes erreichte den zweiten Platz in der Gewichtsklasse bis 41kg bei den Kadetten. Mit Siegen über Nika Kolarek (TC Pantera/ HR) 18:15, Lora Katsarova (Bulgarian NT) 2:0 und Lilly Ettelbrück (Saarland/ Ger) 26:8. Im Finale musste sie sich Dzejla Makas (Novi Grad/BiH) 11:22 geschlagen geben.

Anastazija Pancic konnte den dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 41kg bei den Kadetten erreichen. Mit Siegen über Karolina Tumova (SCM Bohemia/CZE) 20:19 und Aleksandra Georgieva (Bulgarian NT) 7:4. Im Halbfinale musste sie sich der späteren Siegerin Dzejla Makas (Novi Grad/ BiH) 13:14 geschlagen geben.

Leon Kaplan konnte ebenfalls mit dem dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 59kg bei den Junioren nach Hause kehren. Er bezwang Nemanja Trifunovic (TKD Club Galeb/SRB) 18:6 und Mateo Prislin (Elite/HR) 19:12. Im Halbfinale musste er sich Jan Martin Jürgens (NWTU) im Golden Point geschlagen geben.

Dalibor Topic erreichte den dritten Platz, mit einem Sieg über Vkhit Phanyanouvong (TKD Team Roubaix/FRAU) 23:3. Im Halbfinale musste er sich dem Russen Dimitrii Ionov 15:7 geschlagen geben.

Weitere gute Leistungen sah man ebenfalls von Tamara Markovic, Izem Karadas, Atila Kaplan, Sefa Keles und Emre Aydin.

Wir gratulieren allen recht herzlich!

 


Baden-Württembergische Meisterschaft Poomsae

2. PLATZ IN DER MANNSCHAFTSWERTUNG

Am letzten Oktober-Wochenende wurden die Baden-Württembergischen Meister im Einzel, Paar und Team gekürt. Für das Poomsae-Team des TKD Center Stuttgarts war die Anreise kurz, denn der Verein fungierte in diesem Jahr als Ausrichter dieser Landesmeisterschaft im Formenlauf und war verantwortlich für den Aufbau der Wettkampfflächen und die Verpflegung der zahlreichen Teilnehmer, Kampfrichter und Zuschauer.

Ein großes Dankeschön deshalb an alle Helfer, durch deren Engagement die Veranstaltung erfolgreich durchgeführt werden konnte!

Zum Sportlichen: Die 13 Starterinnen und Starter unseres Vereins machten wieder einmal deutlich, dass der eingeschlagene Weg klar der richtige ist. Mit 9 Meistertiteln, 7 zweiten Plätzen und 2x Bronze kletterte das TKD Center zum ersten Mal auf Platz 2 der Gesamtwertung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Platz: Taha Siddiqui, Lucie Bossert, Marina Geiselmann, Elif Yildiz, Jessica Klotz, Fabian Frank, Lucie/Kristian (Paar), Elena/Lucie/Marina/Taha/Kristian (Team),  Isabelle/Fabian (Paar)

2. Platz: Elena Holm, Kristian Ivelj, Isabelle Hely, Dirk Meier, Olga Glajm, Christiane Geiselmann, Elena/Lucie/Marina (Synchron)

3. Platz: Matthias Walter, Christiane/Matthias (Paar)

 

Zu diesem tollen Erfolg gratulieren wir herzlich!

  


DAN- Prüfung

 

Vergangenen Sonntag trafen sich 33 Taekwondoler in Stuttgart zur Dan- Prüfung.

Darunter waren elf Babic- Schützlinge dabei, denen man zur bestandenen Prüfung gratulieren darf. Alle haben die letzten drei Monate unter Hochdruck gearbeitet und man kann sagen das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Folgende Personen haben bestanden: Selin Karadas, Suzana Topic, Diana Enes, Tamara Markovic, Izem Karadas, Olga Glajm, Lara Damnjanovic, Igor Keselj, Taha Siddiqui, Baran Soysüren, Sefa Keles und Emre Aydin.

Wir gratulieren allen recht herzlich!!!


Zum vierten Mal in Folge erster in der Mannschaftswertung

Am 13.10.2018 fand in Bietigheim- Bissingen die Baden- Württembergische Einzel Meisterschaft statt. Mit 46 Kämpfern war das TKD Center eine der größten Mannschaften. Daraus resultierte das man in der Mannschaftswertung 122 Punkte erzielte was man daraus erkennen kann das so ziemlich jeder Kämpfer auf dem Podest stand.

Was man hervorheben sollte das nicht nur unsere routinierten Kämpfer ihre Leistung abrufen konnten, sondern auch unsere Frischlinge und vor allem unsere Bambinis haben tolle Kämpfe gezeigt in dem sie sämtliche Techniken gezeigt haben.

Die Trainer Dejan Markovic, Zdeno Babic, Slawen Enes, Ana Tepavac und Aleksandar Keselj konnten mit ihren Schützlingen sehr zufrieden sein, aber es ist genügend Luft nach oben um das ein oder andere noch zu perfektionieren.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

1.       Platz: Lara Tadic, Izem Karadas, Kim Vivian Kreuzer, Sefa Keles, Anastacia Margarynt, Anastazija Pancic, Dalibor Topic, Emre Aydin, Ahmadi Waly, Neo Tanasijevic, Penelope Eismann, Baran Soysüren, Laith Molinus, Atila Kaplan, Christina Pappa, Mia Majstorovic, Darko Zivkovic, Laura Enes, Nina Damjanovic, Falk Dräbelhoff, Alan Hreljic, David Spasojevic

 

2.       Platz: Alexander Haliulin, Nikita Dell, Evangelos Baltzis, Lara Damjanovic, Raphael Eismann, Danny Nguyen, Yaren Soysüren, Suzana Topic, Selin Karadas, Oliver Popov, Tamara Markovic,

Ozan Karakas

 

3.       Platz: Lea Karmely, Leon Kaplan, Maxim Wedel, Wladislaw Enes, Younes Sarani, Sören Sülzer, Lani Föste, Diana Enes, Nazar Al- Abdallah, Safari Mohammad Shoaib


Bachmann holt Gold in Riga

Alexander Bachmann gewinnt das Weltranglistenturnier in Riga und holt wertvolle Punkte für Olympia.

Seinen nächsten Einsatz hat er in zwei Wochen beim Grand Prix in Manchester. Neben ihm nimmt auch Ana Bajic vom TKD Center in Manchester teil.

Betreuer vor Ort wird Vanja Babic sein.


Deutsche Meisterschaft Poomsae

TITEL UND MEDAILLEN FÜR STUTTGART

Ein Meistertitel und drei Medaillen - die Ausbeute bei der Deutschen Meisterschaft Poomsae in Bordesholm kann sich sehen lassen. Trotz zehnstündiger Anreise mit dem Bus durch ganz Deutschland bis ins nördlich von Hamburg gelegene Bordesholm konnten sich unsere Sportlerinnen und Sportler gegen zahlreiche Konkurrenz durchsetzen.

Fabian Frank holte sich im Team zusammen mit seinen Kollegen aus Potsdam und Hessen den Titel. Dirk Meier gewann in einem dichten Feld die Bronzemedaille im Einzel. Weitere Bronzemedaillen steuerten Marina Geiselmann mit ihrem Jugendteam und die Bald-Stuttgarterin Isabelle Hely im Damenteam bei. Komplettiert wurde das gute Ergebnis durch Finalteilnahmen von Elena Holm im Einzel und Lucie Bossert im Team.

Herzlichen Glückwunsch!


Deutsche Meisterschaft der Kadetten, Jugend U21, Master und Para

Jugend U18 erkämpft sich den zweiten Platz in der Mannschaftswertung

Am 15. September 2018 fand in Magdeburg die Deutsche Meisterschaft Kyorugie statt. 363 Kämpferinnen und Kämpfer aus 101 Vereinen waren am Start. Darunter 17 des TKD Centers Stuttgart, davon 7 Jugend B und 10 Jugend U21.

Aleksandar Keselj und Lea Karmely konnten mit dem Titel des Deutschen Meisters nach Hause zurückkehren.

Lea Karmely konnte sich im Viertelfinale gegen Balci Esma Nur vom Taekwondo Herringen E.v., NWTU mit 9:1 durchsetzen. Im Halbfinale bezwang sie Ribitsch Viktoria vom Tg Biberach E.v. Abt. Tkd, TUBW mit 5:1. Gegen Kachovitsch Vera vom Bsv. Friedrichshafen E.v., TUBW konnte sich Lea Karmely im Finale 4:2 durchsetzen und wurde somit Deutsche Meisterin.

Aleksandar Keselj konnte sich im Halbfinale gegen Sancken Hanno vom Musado Lünen, NWTU mit 18:5 durchsetzen. Im Finale bezwang er Freitag Nick vom Becketaler Turnverein 1907 E.v., NWTU mit 18:7 und ist somit Deutscher Meister.

Deutsche Vizemeister wurden folgende Sportler.

Sefa Keles gewann gegen Schuster Jonas vom Mitteldeutscher Tkd Verein, TUSA mit 15:3 und gegen Kaminsky Hannes vom Taekwondo Gemeinschaft Eilenburg E.v., TUS mit 25:3. Im Finale musste er sich Omeirat Mohamed vom Kangaroo Sports E.v, NWTU mit 39:12 geschlagen geben.

Leon Kaplan gewann gegen Kücüksungur Furkan vom Ksc Leopard Nürnberg, BTU mit 8:7, Torky Purya vom Sportwerk Düsseldorf E.v., NWTU mit 11:8und gegen Buchholz Leon vom Tangun E.v., TUH mit 9:3. Im Finale musste er sich Canan Hüseyin Alperen vom Tc Donau Lech Iller, BTU mit 8:6 geschlagen geben.

Bei den Juniorinnen erreichte Kim Vivian Kreuzer den 3. Platz, sie gewann gegen Stein Clara Helene vom Taekwondo Verein Limbach Oberfrohn, TUS mit 6:3 und musste sich im Halbfinale der späteren Deutschen Meisterin Valentino Viviana vom Ksc Leopard Nürnberg, BTU mit 4:3 geschlagen geben.

Weitere 3. Plätze erreichten unsere Kadettinen.

Izem Karadas gewann gegen Hittmann Mika vom Sv Djk Kolbermoor E.v., BTU mit 10:2 und musste sich der späteren Gewinnerin Asimi Adiba vom Tangun E.v., TUH mit 0:8 geschlagen geben.

Diana Enes gewann gegen Özütok Sude Bahar vom Sportcenter Samurai E.v., BTV mit 1:0 und musste dann im Halbfinale Jana Dick vom Taekwondo Ailingen E.v., TUBW mit 3:12 geschlagen geben.

Anastazija Pancic gewann gegen Schwab Leni vom Sporting Taekwondo Eitorf E.v., TURP mit 13:4 und verlor gegen Durgun Dilan vom Taekwondo Verler Adler, NWTU mit 18:24.

Penelope Eismann gewann den ersten Kampf gegen Torky Melika vom Sportwerk Düsseldorf E.v., NWTU mit 14:7. Im Halbfinale musste sie sich Arslan Melissa vom Tornado Velbert E.v., NWTU mit 13:10 geschlagen geben.

Weitere Kämpfer des TKD Center gingen ebenfalls an den Start:

Emre Aydin, Nikita Dell, Raphael Eismann, Atila Kaplan, Selin Karadas, Tamara Markovic, Oliver Popov und Dalibor Topic

Wir gratulieren allen recht herzlich!!!!

 


Austria Open- WTF G1 Turnier

 

Vom 26. 05- 27. 05. 2018 fand in Innsbruck die Austria Open statt. Neun junge Kämpfer machten sich auf den Weg dahin.

Anastazija Pancic kehrte zufrieden mit einer Silbermedaille nach Hause. Mit Siegen über Nika Kolarek (Pantera/ Cro) 17:6, Mayssam Merzoug (Lyon Métropol e taekwondo/ FRA) 12:0, Nur Arayan (BTU/ GER) Golden Point, musste sie sich Rita Bakisheva (Kazakhstan Cadet National Team) 6:22 geschlagen geben.

Kim Vivian Kreuzer freute sich über ihre Bronzemedaille. Sie bezwang Vilma Nieminen (TKD Nurmijarvi/ FIN) 9:2, Theresa Walther (Taifun e.V. / GER) 5:0 und musste sich im Halbfinale Petra Mrzljak (Elite/ Cro) 4:8 geschlagen geben.

Leon Kaplan erkämpfte sich ebenfalls eine Bronzemedaille. Er bezwang Saad Ahbata (ESTKD Strasbourg/ FRA) 8:4, Karlo Segedin (Forteca/ Cro) 12:10, Mateo Prislin (Elite/ Cro) 6:2 und musste sich im Hablbfinale Leon Buchholz (Tangun Hamburg/ GER) 11:6 geschlagen geben.

Die restlichen Kämpferinnen und Kämpfer der TKD Centers können ebenfalls mit ihren Leistungen zufrieden sein.

Wir gratulieren allen recht herzlich!!!!


Zweifacher Olympiasieger zu Gast beim TKD Center Stuttgart

 

Der 39- jährige US Amerikanische Taekwondo Kämpfer Steven Lopez gastierte beim Tkd Center Stuttgart. Steven Lopez konnte in seiner Karriere als Taekwondo Kämpfer von 2001- 2009 fünf mal den Weltmeistertitel holen. 2000 in Sydney bis 68 Kg und 2004 in Athen bis 80 Kg wurde er Olympiasieger, 2008 in Beijing bis 80 Kg holte er Bronze bei der Olympiade. 2008 waren selbst seine Geschwister Mark und Diana erfolgreich bei der Olympiade, der älteste Bruder Jean fungierte als Trainer.

 

Diese Ereignis war für die jungen Nachwuchskämpfer des TKD Centers ein riesiges Erlebnis, um einen so erfolgreichen Kämpfer im Training zu erleben.


Schwarzwald Open 2018

1.Platz in der Mannschaftswertung

 

Am 12. 05. 2018 fand in Nagold die Schwarzwald Open statt, das TKD Center ging mit 30 Kämpferinnen und Kämpfern an den Start. Daraus ergab sich folgendes Ergebnis für die Mannschaftswertung, 17x Gold, 10x Silber und 2x Bronze.

 

1. Platz: Alan Hreljic, Nazar Al- Abdalah, Lara Tadic, Lani Föste, Diana Enes, Falk Dräbelhoff, Sefa Keles, Kim Vivian Kreuzer, Mia Majstorovic, Anastcia Margarynt, Alexandra Merger, Anastazija Pancic, Atila Kaplan, Nina Damjanovic, Dalibor Topic, Maxim Wedel, Lea Karmely

2. Platz: Amir Ahmadi, Emre Aydin, Wladislaw Enes, Raphael Eismann, Penelope Eismann, Laura Enes, Matteo Cultrera, David Spasojevic, Tamara Markovic, Andreas Wedel

3. Platz: Ozan Karakas, Suzana Topic

Teilgenommen: Lara Damjanovic

Wir gratulieren allen recht herzlich!!!!


Württembergische Meisterschaft Poomsae

2. PLATZ IN DER MANNSCHAFTSWERTUNG

Die diesjährige Württembergische Meisterschaft Poomsae war für das TKD Center Stuttgart ein voller Erfolg. Mit 8x Gold,  4x Silber und 4x Bronze konnte unsere Mannschaft ihr bislang bestes Ergebnis einfahren und den Pokal für den zweiten Platz in der Mannschaftswertung in Empfang nehmen.

Die kurze Anreise nach Korntal-Münchingen half dabei, gut ausgeruht und bestens vorbereitet in den Turniertag zu starten. Über den Tag verteilt lieferten unsere Starterinnen und Starter durchweg hervorragende Leistungen ab und sicherten sich in den Einzel-, Paar- und Teamkategorien die vorderen Plätze.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Platz: Elena Holm, Lucie Bossert, Marina Geiselmann, Fabian Frank, Elena/Lucie/Marina/Elif/Jessica (Team), Elena/Marina/Jessica (Synchron), Marina/Fabian (Paar), Dirk/Matthias/Zoran (Synchron)

2. Platz: Jessica Klotz, Christiane Geiselmann, Zoran Bubalo, Dirk Meier

3. Platz: Marie Stich, Matthias Walter, Olga Glajm, Christiane/Matthias

Top 8: Amelia Kreider, Taha Siddiqui, Elif Yildiz

Herzlichen Glückwunsch! Unsere Kämpfer legen eine Woche später bei der Württembergischen Wettkampf nach!


 


Karmely holt Bronze in Tunesien

 

Lea Karmely wurde nominiert an der Jugend Weltmeisterschaft vom 09.04- 13.04.2018 in Hammamet/ Tunesien teilzunehmen.

Ihr Debüt gab sie am zweiten Wettkampftag und erkämpfte sich die Bronzemedaille.

Sie besiegte in der ersten Runde Chen Chien aus Chinese Taipei mit 14:3. Der zweite Kampf gegen Denise Catalan Medel aus Chile wurde nach einem Stand von 20:0 vorzeitig beendet. Im dritten Kampf bezwang sie Ezat Maram aus Ägypten.

Im Viertelfinale gewann sie gegen Natalia De la Vega aus Mexico im Golden Kick. Gegen die Thailänderin Sompa Kanrawee musste sie sich im Halbfinale geschlagen geben.

Doch zu diesem hervorragenden Erfolg bei ihrer ersten WM- Teilnahem gratulieren wir ihr recht herzlich


German Open 2018- WTF G1
Vom 7- 8. April 2018 fanden die German Open in Hamburg statt, mit ca. 755 Teilnehmern aus 47 Nationen war das Turnier stark besetzt. Das Tkd Center reiste mit 11 Kämpferinnen und Kämpfern an und konnte sich in der Mannschaftswertung unter die Top Ten kämpfen, sie erreichten den 6. Platz.

Folgende Resultate wurden erreicht:

1. Platz Izem Karadas

1. Platz Sefa Keles

2. Platz Ana Bajic

3. Platz Tamara Markovic

3. Platz Christina Pappa

3. Platz Leon Kaplan

Wir gratulieren allen recht herzlich


15. Internationales Tuttlinger TKD Turnier 2018

Titel in der Mannschaftswertung verteidigt!!!!!

Am 24.03.2018 fand das Turnier in Tuttlingen statt, es waren 339 Teilnehmer verteilt auf 48 Teams aus 6 Ländern am start. Das Tkd Center reiste mit 20 Kämpferinnen und Kämpfern an. Mit 13x Gold, 3x Silber und 4x Bronze konnte man sich über den ersten Platz in der Mannschaftswertung freuen.

1.    Platz: Leon Kaplan, Dalibor Topic, Suzana Topic, Alan Hreljic, Izem Karadas, Nina Damjanovic, Andreas Wedel, Anastacia Margarynt, Lara Tadic, Maxim Wedel, Oliver Popov, Mia Majstorovic, Atila Kaplan

2.    Platz: Diana Enes, Alexandra Merger, Nazar Al- Abdalah

3.    Platz: Laura Enes, Lani Föste, Lara Damjanovic, Sergej Merger

Wir gratulieren allen recht herzlich!


Sportlerehrung des Jahres 2017- 19. März 2018

 

Insgesamt wurden im Rahmen der Sportlerehrung 292 Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge im Jahr 2017 ausgezeichnet- 109 Frauen und Mädchen und 183 Männer und Jungen. Die Geehrten kommen aus 50 Stuttgarter Sportvereinen und sporttreibenden Institutionen sowie dem Olympiastützpunkt Stuttgart. Sie haben das Jahr 2017 sportlich gesehen bei nationalen oder internationalen Wettbewerben mindestens mit einem Deutschen Meistertitel abgeschlossen und waren in insgesamt 44 Sportarten von Baseball bis Wasserball erfolgreich.

Alexander Bachmann erhielt eine Nominierung zum Sportler des Jahres….

Es wurden auch noch,

Dejan Markovic, Aleksandar Keselj, Kristian Ivelj und Kim Vivian Kreuzer geehrt.


Sportjugendehrung des Jahres 2017 - am 9. März 2018

 

Mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler freuten sich am Freitagabend über Medaillen und Urkunden, die Bürgermeister Dr. Martin Schairer und Martin Maixner, Vorsitzender der Sportkreisjugend Stuttgart, persönlich überreichten.

Ebenso waren die Kämpfer und Poomsaeläufer der Tkd Centers Stuttgart dabei.

Geehrt wurden folgende Sportlerinnen und Sportler:

1. Platz Baden- Württembergische Meisterschaft:

Lucie Bossert, Diana Enes, Laura Enes, Wladislaw Enes, Izem Karadas, Selin Karadas, Anastacia Margarynt, Alexandra Merger, Oliver Popov, Elif Yildiz, Tamra Markovic

3. Platz Deutsche Meisterschaft:

Lea Karmely, Anastazija Pancic

1. Platz Deutsche Meisterschaft:

Kristian Ivelj, Kim Vivian Kreuzer


Offener Hessencup Poomsae

2x Gold, 3x Silber - so lautete die Bilanz nach dem Besuch des Offenen Hessencups Poomsae in Rodgau. Dabei konnten sich alle Starterinnen und Starter mit starken Leistungen eine Medaille greifen. Marina Geiselmann dominierte die Klasse Jugend weiblich und gewann verdient Gold, Elena Holm landete mit schönen Formen auf Platz 2 bei den Kadetten. Auch Jessica Klotz (Damen 18-30) meldete sich nach einer Verletzungspause zurück und sicherte sich überraschend die Silbermedaille. Fabian Frank konnte im Einzel (18-30 Jahre) gewinnen, im Paar zusammen mit Isabelle Hely (TKD Hambrücken) hieß es am Ende Platz 2.

1. Platz: Marina Geiselmann, Fabian Frank

2. Platz: Elena Holm, Jessica Klotz, Isabelle/Fabian (Paar)

Herzlichen Glückwunsch!



Egypt Open 2018- WTF G2

Bachmann holt Bronze

Alexander Bachmann ist mit dem Germany N.T. vom 24.02.- 25.02.2018 bei der Egypt Open in Alexandria gewesen.

Da Alexander als Nr. 1 gesetzt war hatte er in der ersten Runde ein Freilos, im Viertelfinale konnte er gegen Darwish Abdelrahman (EGY- EGY AL NASR) 15:9 gewinnen, musste sich aber dem späterem Finalisten Soumare Karamoko (Mali N.T.) im Halbfinale 11:15 geschlagen geben.

Zur Bronzemedaille gratulieren wir recht herzlich!!!

 


10. Slovenia Open – WTF G1

Vom 24.02.- 25.02.2018 fand in Maribor das WTF- G1 Turnier statt. Zehn Babic Schützlingen machten sich auf den Weg dahin.

Mit 2x Gold und 1x Silber traten sie am Sonntag die Heimreise an.

Anastazija Pancic setzte sich gegen Nika Kolarek, Pantera/ Cro 5:0, Jana Dick, Ailingen/ GER 10:1, im Halbfinale gegen Teodora Radak, Serbian N.T. 8:7 und im Finale gegen Aleksandra Georgieva, Bulgarian N.T. 13:12 durch. Zum ersten Platz gratulieren wir ihr recht herzlich!!!

Izem Karadas gewann gegen Ines Brikh, Centre Dauphine Mistral/ FRAU 13:5, Evelyn Buntusch, Germany N.T. 11:0, im Halbfinale gegen Paula Sper, Ion/ Cro 7:0 und verlor im Finale gegen Ana Tijanic, Serbian N.T. 3:3. Zum zweiten Platz gratulieren wir recht herzlich!!!!

Tamara Markovic musste sich knapp gegen die spätere Finalistin Aleksandra Georgieva Bulgarian N.T. knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Diana Enes verlor knapp gegen Nika Crep, Ion/ Cro 3:3.

Dalibor Topic musste sich gegen Yahor Kazlou, Belarus N.T. 6:26 geschlagen geben.

Emre Aydin verlor gegen Lukasz Nowak (UKS TKD Kornik/ POL) 18:24.

Sefa Keles musste Adrian Wojtkowiak (Poland N.T.) 5:20 den Vortritt lassen.

Christina Pappa verlor ihren ersten Kampf gegen Jasmin Richter, Germany N.T. 3:14.

Alekandar Keselj der für die deutsche Nationalmannschaft kämpfte musste sich Danilo Vukelic, Serbian N.T. knapp 7:8 geschlagen geben.

Lea Karmely die ebenfalls für das German N.T. kämpfte und überzeugte. Sie gewann gegen Irina Znic, Serbian N.T. 10:9, Ana Velebova, Czech Team 21:0, im Hablfinale gegen Sophie Stoiber, TVBB Elite Berlin/ GER 10:8, und im Finale gegen Vera Kachowitch, Germany N.T. 5:2. Zum ersten Platz gratulieren wir recht herzlich!!!!

Das Trainerteam Markovic/ Babic konnten mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein.

 


German Open Poomsae

Ende Februar stand mit der German Open Poomsae das erste große Highlight des Jahres für die Landeskadersportler unseres Poomsae-Teams an. Äußerst starke nationale wie internationale Konkurrenz in allen Altersklassen war nach Hamburg angereist, was jedem unserer Starter eine große Gruppe bescherte. Umso erfreulicher war es, dass alle gute Leistungen zeigten und wir auch von diesem Topturnier mit Medaillen abreisen konnten. Besonders Dirk Meier hatte einen optimalen Tag und konnte sich gegen 21 Gegner durchsetzen. Nach vier präsentierten Formen, die ihm in der Vorrunde, im Halbfinale und im Finale nahezu perfekt gelangen, stand er als Sieger fest und konnte seinen Pokal vor den Sportlern aus Bayern, Serbien und den Niederlanden in Empfang nehmen.

1. Platz: Dirk Meier

3. Platz: Marina Geiselmann (Team), Fabian Frank (Team)

Wir gratulieren herzlich !



Int. BTU-Technikcup 2018

Schon sehr früh in diesem Jahr führte der Weg für das Poomsae-Team nach Bayern. Der Internationale BTU-Technikcup in Dillingen war die ideale Möglichkeit, die für 2018 neu festgelegten Formen erstmals im Wettkampf zu testen. Das Turnierniveau war hoch, doch unsere Mannschaft konnte sich gegen starke Konkurrenz behaupten und folgende Platzierungen erreichen:

1. Platz: Olga Glajm, Fabian Frank

2. Platz: Isabelle/Fabian (Paar)

3. Platz: Elif Yildiz

Zu diesen Erfolgen gratulieren wir herzlich !



Deutsche Meisterschaft Senioren und Jugend U18

Vom 27.01- 28.01.2018 fand in Düsseldorf die Deutsche Meisterschaft 2018 im Taekwondo statt.

Das TKD Center Stuttgart war mit fünf Senioren und sieben Junioren am Start. Bei den Junioren konnte mit 3x Gold, 1x Silber und 2x Bronze der 2. Platz in der Mannschaftswertung erreicht werden.

Am Samstag konnte sich Aleksandar Keselj bis (87kg) mit Siegen über Felix Brinster (NTU, PSV Georgsmarienhütte 20:11) und Yannick Schmidt (HTU, TUS Mensfelden 23:12) über Gold freuen und somit über den Deutschen Meistertitel.

Emre Aydin musste sich gegen den späteren drittplazierten Alexander Müller (HTU, 1. Gelnhäuser TKD Club) 21:35 geschlagen geben.

Alexander Haliulin verlor gegen Rene Ackermann (TURP, TKD Club Ingelheim) 8:24.

Sefa Keles verlor gegen späteren Deutschen Meister Ali Mohammad (BTV, Sportcenter Samurai) 17:44.

Selin Karadas gewann den ersten Kampf gegen Nadine Rübsam (HTU, TKD Dojang Frankfurt) 22:11. Und den nächsten Kampf verlor sie gegen Vanessa Beckstein (BTU, SV Nennslingen) 1:22.

Am Sonntag kämpften die Junioren U18.

Kim Vivian Kreuzer (bis 55kg) gewann gegen Franziska Drucklieb (TURP, TKD Club Ingelheim) 10:8, Lena Spillmann (HTU, 1. Gelnhäuser TKD Club) 24:4, Dilara Uebele (NWTU, Olympic TKD Lünen) 11:3 und Katarina Bormann (TURP, TKD Club Ingelheim) 12:7. Damit konnte sie sich den Titel der Deutschen Meisterin sichern.

Lea Karmely (bis 46kg) gewann gegen Asimi Mounice (TUH, Tangun e.V.) 29:3, Asli Coskun (BTU, TSV 1865 Dachau) 28:11 und Anastasia Rovithis (TUBW, Kampfkunstschule Rowithis) 29:15. Damit sicherte sie sich den Titel der Deutschen Meisterin.

Sefa Keles (bis 73kg) gewann gegen Julius Bandt (TUMV, Hochschulgemeinschaft Greifswald) 27:19, Alexander Sulitsky (TUS, Taifun Leipzig e.V.) 20:7 und Justin Rosenow (TUMV, Budoverein Anklam) 27:2. Damit ist er neuer Deutscher Meister.

Leon Kaplan (bis 55kg) gewann gegen Arthur Magiera (TUH, TKD Bergedorf) 24:4, Antonios Andreopoulos (NWTU, Sportwerk Düsseldorf) 22:20, Panagiotis Pragalos (BTU, Olympia TKD Nürnberg) 18:11 und verlor im Finale gegen Mohamed Khlifi (NWTU, OTC Bonn) 21:27. Somit wurde er Deutscher Vizemeister.

Selin Karadas (bis 52kg) gewann gegen Emmanuela Kraus (BTU, Kampfkunst Center Mittelfranken) 27:6, und verlor im Halbfinale gegen Lena Unrau (TURP, TKD Club Ingelheim) 13:33. Somit erreichte sie den 3. Platz.

Dalibor Topic (bis 45kg) gewann gegen Alkan Özken (BTU, KSC Leopard Nürnberg) 22:12, Melik Cavga (TVBB, TKD Elite Berlin) 10:8 und verlor gegen den späteren Deutschen Meister Natadanai Kisskalt (BTU TKD Elite Nürberg) 6:14. Dadurch sicherte er sich den 3. Platz.

Emre Aydin (bis 55kg) verlor gegen Leon Buchholz (TUH, Tangun e.V.) 18:34.

Die Trainer Dejan Markovic und Vanja Babic war sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge.

Wir gratulieren allen recht herzlich!!!!


37. Internationaler Reutlinger Tübinger Pokal

2. Platz in der Mannschaftswertung

 

Am 20.01.2018 fand in Reutlingen der 37. Internationaler Reutlinger Tübinger Pokal, dass TKD Center Stuttgart machte sich mit 27 Kämpferinnen und Kämpfern auf den Weg dahin.

Mit 7x Gold, 7x Silber und 6x Bronze konnte man sich den 2. Platz in der Mannschaftswertung sichern.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

1. Platz: Mia Majstorovic, Anastacia Margarynt, Dalibor Topic, Sefa Keles, Lea Karmely, Selin Karadas, Izem Karadas

2. Platz: Anastazija Pancic, Atila Kaplan, Laura Enes, Maxim Wedel, Christina Pappa, Emre Aydin, Diana Enes

3. Platz: Nazar Al- Abdalah, Lara Tadic, Tamara Markovic, Vladislaw Enes, Lani Föste, Kim Vivian Kreuzer, Lara Damjanovic

Ebenfalls Teilgenommen haben:  Alen Hreljic, Nina Damjanovic, Andreas Wedel, Leon Kaplan, Oliver Popov, Lason Douveas

Wir gratulieren allen recht herzlichst zu ihren tollen Leistungen!!!!


32. Internationaler Park Pokal

2. Platz in der Mannschaftswertung

Vom 02.12.-03.12.2017 fand der Park Pokal in Sindelfingen statt. Mit 8x Gold, 3x Silber und 7x Bronze schaffte man den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Bei circa 600 Kämpfern war das Feld in allen Kategorien stark besetzt und trotz allem schafften es die Babic- Schützlinge sich zu behaupten.

Stojan Babic und seine Trainer können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken!

1. Platz: Christina Pappa, Dalibor Topic, Anastacia Margarynt, Emre Aydin, Alexandra Merger, Mustafa Qurban, Izem Karadas, Oliver Popov

2. Platz: Selin Karadas, Lara Tadic, Diana Enes

3. Platz: Sefa Keles, Tamara Markovic, Anastazija Pancic, Kim Vivian Kreuzer, Lea Karmely, Susana Topic, Nazar Al- Abdalah

 

Ebenfalls zu erwähnen ist, dass Dirk Meier Trainer unseres Vereins mit seinen Schützlingen des TAEGUK e.V. Ludwigsburg auch erfolgreich auf dem Turnier teilnahm. Landesmeister Amir Ahmadi holte sich ungeschlagen den ersten Platz in seiner Kategorie (Junioren, bis 73kg, LK 2). Zuerst setzte er sich mit einem KO gegen Nkita Pamon aus Weißrussland durch. Im Finale gewann er gegen Paul Akoun Scholten aus Nordrhein- Westfalen.

Insgesamt sicherten sich sechs Kämpfer 3x Gold und 2x Silber.

 

Zu diesen tollen Ergebnissen gratulieren wir allen Kämpfern!!!!!


Park Pokal Poomsae

Beim letzten Turnier des Jahres, dem Park Pokal in Sindelfingen, konnte sich unsere Poomsae-Mannschaft ein weiteres Mal gegen Läufer aus dem In- und Ausland behaupten und viele Medaillen einsacken.

Dabei hatte unser Team den ganzen Tag zu tun: Vor allem Kristian Ivelj und Fabian Frank, die jeweils im Einzel, im Paar und im Team starteten, waren praktisch ständig auf der Fläche und konnten sich bei allen Starts in den Medaillenrängen platzieren. Auch bei den anderen lief es gut bis sehr gut, jeder Einzelne konnte sich in teilweise großen Gruppen durchsetzen und eine Medaille mit nach Hause nehmen.

1. Platz: Lucie Bossert (Einzel/Paar), Kristian Ivelj (Paar/Team), Marina Geiselmann (Einzel/Team), Fabian Frank (Einzel/Paar/Team)

2. Platz: Elena Holm, Kristian Ivelj, Dirk Meier

3. Platz: Taha Siddiqui, Elif Yildiz

Herzlichen Glückwunsch!


 


22. Internationaler Rottenburger Neckar Pokal

1. Platz in der Mannschaftswertung

Am 28.11.2017 machten sich 26 Kämpfer des TKD Centers Babic auf den Weg nach Rottenburg. Das Team verbuchte nicht nur 500€ auf ihr Konto, es konnten alle Kämpfer einen Podest Platz ergattern.

Mit 17x Gold, 5x Silber und 4x Bronze konnte man mit 121 Punkten den ersten Platz in der Mannschaftswertung holen.

Folgende Platzierungen holten die einzelnen Kämpfer:

1. Platz: Nina Damjanovic, Lara Tadic, Tamara Markovic, Igor Keselj, Alexandra Merger, Kim Vivian Kreuzer, Andreas Wedel, Anastcia Margarynt, Alan Hreljic, Sefa Keles, Maxim Wedel, Lani Föste, Laura Enes, Dalibor Topic, Izem Karadas, Anastazija Pancic, Oliver Popov

2. Platz: Naza Al- Abdala, Suzana Topic, Diana Enes, Nikita Dell, Selin Karadas

3. Platz: Wladislaw Enes, Lara Damjanovic, Emre Aydin, Alexander Haliulin

Allen Kämpfern gratulieren wir recht herzlich!!!!!!!!!


23. Croatia Open 2017 WTF- G1

Vom 11. 11- 12. 11. 2017 fand in Zagreb die diesjährige 23. Croatia Open statt. Mit 1109 Kämpfern aus 97 Vereinen und 28 Ländern waren alle Kategorien stark besetzt.

Das TKD Center Babic konnte sich bei elf Kämpfern über 2x Silber und 1x Bronze freuen.

Alexander Bachmann und Aleksandar Keselj kämpften für die Nationalmannschaft. Aleksandar Keselj besiegte Lucijan Kobal (Orient/ SLO) 26:14, in der nächsten Runde musste er gegen seinen Clubkameraden Alexander Bachmann ran, doch der hatte verletzungsbedingt den Kampf abgesagt. Im Halbfinale ging es gegen Jordan Stewart (Canadian Armed Forces). Aleksandar unterlag dem Kanadier 23:8. Trotzdem konnte er sich über den 3. Platz freuen.

Sechs der Babic- Schützlinge kämpften für den TUBW- Kader. Daraus resultierten zwei Medaillen in Silber.

Izem Karadas besiegte Laura Rodriguez Marquina (Hankuk Madrid/ ESP) 18:13, Mihaela Kristo (Gusar/ CRO) 22:1, Katinka Penketh (Australia N.T.) 24:8, Anna Sorngyi (UTE/ HUN) 14:3. Im Finale musst sie sich Adriana Cerezo Iglesias (Hankuk Madrid/ ESP) 3:11 geschlagen geben. Über den 2. Platz kann man sich sehr freuen.

Kim Vivian Kreuzer konnte mit Siegen über Giulia D’Amico (Puntosport CM/ ITA) 30:9, Alicia Rodriguez Marquina (Hankuk Madrid/ ESP) 18:13 und Tijana Najhold (Serbian N.T.) 20:8 in Finale einziehen. Dort musste sie sich Klara Kovac (Marjan/ CRO) 18:5 geschlagen geben. Und somit kehrte sie mit der Silbermedaille zurück.

Weitere Ergebnisse:

Tamara Markovic verlor gegen Nika Kolarek (Pantera/CRO) 11:6

Anastazija Pancic gewann den ersten Kampf gegen Houda Hamroudi (Primavera ASD/ ITA) 17:5. Den zweiten verlor sie gegen Elsa Hernandez Vazquez (Club El Casar/ESP) 7:13.

Dalibor Topic verlor den ersten Kampf gegen Ricki Gene Farnes (Frederikssund Elite- Team/DEN)23:9.

Lea Karmely verlor den ersten Kampf gegen Lena Stojkovic (Marjan/CRO) 22:2.

Christina Pappa gewann den ersten Kampf gegen Victoria Falke (Landeskader Niederösterreich) 15:5. Den zweiten verlor sie gegen Amela Nicol Imsirovic (Cigra/CRO) 38:19.

Emre Aydin gewann den ersten Kampf gegen Mateja Kuburovic (Serbian N.T.) 33:26. Den zweiten verlor er gegen Alessandro Parigi (Puntosport CM/ITA) 18:5.

Sefa Keles verlor den ersten Kampf gegen Arturo Secondo (Squadra Mediterranea/ITA) knapp 13:14.

Unsere Trainer Dejan Markovic und Vanja Babic konnten mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein.

Wir gratulieren allen recht herzlichst!!!!


Deutsche Meisterschaft Poomsae

1x GOLD, 1x SILBER, 1x BRONZE

Für unser wachsendes Poomsae-Team ging es am Wochenende zusammen mit dem Landeskader Baden-Württemberg zur Deutschen Meisterschaft Poomsae nach Wuppertal.

Besonders gelohnt hat sich der Ausflug nach Nordrhein-Westfalen für Kristian Ivelj. Er startete perfekt in den Tag und konnte sich im Team die Goldmedaille sowie im Einzel die Bronzemedaille sichern. Abgerundet wurde seine Ausbeute mit einem guten fünften Platz im Bereich Freestyle. Auch die beiden weiteren Starter bei diesem stark besetzten Turnier konnten ins Finale der besten Acht einziehen, Dirk Meier im Einzel und im Paar, Fabian Frank im Paar.

Am Sonntag waren dann die Nachwuchssportler beim Internationalen Deutschen Jugend Cup in derselben Halle am Start. Auch hier gab es eine Medaille für das Taekwondo Center Stuttgart. Lucie Bossert konnte bei ihrem ersten Turnier dieser Größenordnung gleich den zweiten Platz belegen. Marina Geiselmann erreichte mit einer starken Leistung das Finale, wurde aber leider nicht mit einer Medaille belohnt.

Herzlichen Glückwunsch!


 


Baden- Württembergische Meisterschaft

1. Platz in der Mannschaftswertung

Vergangenes Wochenende fand die Baden- Württembergische Meisterschaft in Plüderhausen statt. Das Tkd Center Stuttgart konnte sich durch 17x Gold, 11x Silber und 3x Bronze den ersten Platz in der Mannschaftswertung erkämpfen.

Die mitgereisten Zuschauer kamen in den Genuss tolle und spannende Kämpfe zu sehen. Vanja Babic, Dejan Markovic, Slawen Enes, Zdeno Babic und die Ersatzcoaches Inanch Karadas und Zlatko Topic hatten an diesem Tag alle Hände voll zu tun. Was sich aber im Gesamtergebnis bezahlt gemacht hat.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

1. Platz: Alma Hasanbasic, Selin Karadas, Alexandra Merger, Lea Bisercic, Wladislaw Enes, Laura Enes, Diana Enes, Anastacia Margarynt, Kim Vivian Kreuzer, Izem Karadas, Tamara Markovic, Anastazija Pancic, Lea Karmely, Mustafa Qurban, Oliver Popov, Sefa Keles, Alexander Haliulin

2. Platz: Andreas Wedel, Yaren Soysüren, Dalibor Topic, Penelope Eismann, Suzana Topic, Emre Aydin, Nikita Dell, Baran Soysüren, Laith Molinus, Christina Pappa, Irahim Aslaner

3. Platz: Raphael Eismann, Iason Douveas, Mike Adrian Reed

Teilgenommen: Lara Tadic, Maxim Wedel, Nazar Al- Abdalah

Allen Kämpfern gratulieren wir recht herzlich!!!!!!!!!!!!!


15th Galeb Belgrad Trophy

Vom 14.10.- 15.10.2017 fand mit annähernd 1300 Wettkämpfern die diesjährige Serbia Open in Belgrad statt.

Sechs der Babic- Schützlinge traten diese Herausforderung an.

Izem Karadas konnte sich mit Siegen über Menghel Georgia, ASD TKD 16 (21:8), Bujas Lucija, KBK Maribor (42:22), Özken Aleyna, BTU (25:15) und Popovic Anja, TKD Club Fox (13:2) den 1. Platz sichern.

Tamara Markovic besiegte Stojcevic Nadja, TKD Club Beograd (10:6), Spasojevic Nadja TKD Dubrava (13:12). Im Finale musste sie sich Nika Kolarek, TKD Klub Pantera (26:15) geschlagen geben. Somit sicherte sie sich den 2. Platz.

Lea Karmely besiegte im Viertelfinale Abramovic Lucija, TKD Brod 10:7 doch im Halbfinale musste sie sich Stojkovic Lena Croatia NT 14:4 geschlagen geben. Sie sicherte sich somit den 3. Platz.

Ebenfalls im Turniergeschehen waren Anastazija Pancic, Dalibor Topic und Sefa Keles.

Allen Kämpfern gratulieren wir zu ihren tollen Leistungen!!!!!!!!!!!!


Baden-Württembergische Meisterschaft Poomsae

5. PLATZ IN DER MANNSCHAFTSWERTUNG

1. Platz: Lucie Bossert, Kristian Ivelj (Freestyle), Elif Yildiz, Olga Glajm, Fabian Frank

2. Platz: Marina Geiselmann

3. Platz: Kristian Ivelj



Das Taekwondo-Center war wieder einmal Ausrichter einer DAN-Prüfung. Als Prüfer kamen die Herren Rudi Krupka (6.DAN), Luciano Constantino (7.DAN) und TUBW-Präsident Wolfgang Brückel (9. DAN) zu uns. Die Prüfung war etwas Besonderes, da der offizielle Prüfungsvorsitzende der Deutschen Taekwondo Union Wilfried Pixner (5. DAN) an diesem Tag als Gast und Beobachter da war. Die Prüfung bestand für alle Teilnehmer aus zwei Formen, Partnerübungen, Selbstverteidigung, Freikampf und zuletzt Bruchtest. Insgesamt waren über 30 Taekwondoka aus ganz Baden-Württemberg angemeldet, unser Verein stellte allein 9 Prüflinge.

Von TKD-Center Babic sind Lucie Bossert, Laith Molinus und Kim V. Kreuzer zum 1. POOM angetreten, Kristian Ivelj und Dalibor Topic schon zum 2. Poom. Zudem hatten wir Lea Karmely und Dalibor Spehar zum 1. DAN, sowie Zoran Bubalo und Zlatko Topic, die den 2. DAN wollten.

Die lange Vorbereitungszeit hat sich gelohnt, alle Prüflinge haben einen guten Tag erwischt und haben fast immer eine tadellose Leistung abgerufen. Einige kleine „Wackler“ sind bei der Aufregung einer Prüfung ganz normal. Als schließlich der letzte Bruchtest absolviert war, gab es noch ein paar spannende Minuten, aber schließlich haben alle ihre Prüfung bestanden!

Erschöpft und zufrieden nahmen alle ihre neuen Urkunden in Empfang, auch die vielen Zuschauer und Unterstützer sowie unser Cheftrainer Großmeister Babic waren sehr zufrieden.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

an alle neuen DAN-Träger im Verein !!!


Bavaria Open 2017

Karmely erhält Techniker- Pokal

Eine kleine Gruppe von Babic- Kämpfern machte sich am 01. 07. 2017 auf den Weg nach Nürnberg. Und konnten sich doch den  4. Platz in der Mannschaftswertung sichern.

Lea Karmely konnte sich nicht nur über ihren ersten Platz in ihrer Kategorie freuen, sie bekam auch noch den Pokal für die beste Technik verliehen.

Weitere Platzierungen wurden erreicht:

1. Platz: Lea Karmely, Anastacia Margarynt, Anastazija Pancic, Suzana Topic, Izem Karadas, Christina Pappa, Alma Hasanbasic

2. Platz: Dalibor Topic, Tamara Markovic, Emre Aydin

3. Platz: Diana Enes, Baran Soysüren, Selin Karadas

Allen Kämpfern gratulieren wir recht herzlich!!!!!


Spaichinger Poomsae Turnier

3. PLATZ IN DER MANNSCHAFTSWERTUNG

Das TKD Center Stuttgart hat mit 8 Formen-Läufern die Reise zum 3. Internationalen Poomsae-Turnier nach Spaichingen angetreten und hervorragend abgeschnitten, alle kamen mit Medaillen zurück.

 

Elif Yildiz und Katarina Pancic hatten starke Konkurrenz und sicherten sich beide den dritten Platz. Was dann kam, war erstaunlich und erfreulich zugleich: Nur noch erste Plätze! Kristian Ivelj und Lucie Bossert holten sich im Einzel mit ganz tollen Leistungen Gold, zudem erreichten die beiden im Paarlauf verdient ebenfalls den ersten Platz. Olga Glajm holte sich mit einem dynamischen Lauf problemlos den ersten Platz.

 

Unser Poomsae-Trainer Fabian Frank war bis dahin sehr zufrieden. Er zeigte anschließend aber auch, was für ein Klassesportler er selber ist und trat mit Isabelle Hely im Paarlauf an, außerdem sind beide auch im Einzel gestartet. In allen Läufen erreichten die beiden mit hervorragenden Bewertungen den ersten Platz und bekamen dafür Applaus vom Publikum und Lob von den Kampfrichtern.

 

Als Letzter des Tages ist Trainer Matthias Walter gestartet. Er konnte sich gegen gute Gegner durchsetzen und ist etwas überraschend sogar ebenfalls auf Platz 1 gelandet.

 

Somit 8 x Gold und 2 x Bronze!

 

Großmeister Stojan Babic freute sich, dass das gute Abschneiden des Vereins zuletzt auch noch zu einem weiteren Pokal für den dritten Platz in der Mannschaftswertung gereicht hat.


 


Alexander Bachmann wird in Korea Weltmeister

 

Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte gibt es beim TKD Center Stuttgart einen Weltmeister. Nach Vanja Babic kann sich sein Schützling Alexander Bachmann in die Liste der Weltmeister eintragen.

In der ersten Runde bezwang er den Mazedonier Marko Stevic, im Achtelfinale siegte er über den Kroaten Dinko Segedin. Im Viertelfinale ließ er sich vom Mexikaner Bryan Salazar nicht aufhalten. Nun war eine Medaille sicher doch keiner wusste bis dato nicht welche es sein wird.

Im Halbfinale wartete der Slowene Ivan Trajkovic auf ihn doch Alexander Bachmann behält die Nerven und gewinnt 15:13.

Somit stand der an Nummer 3 gesetzte Alexander Bachmann im Finale. Sein Gegner war der an Nummer eins gesetzte Russe Vladislaw Larin.

Alexander konnte ihn mit 11:9 bezwingen und hat sich den Titel des Weltmeisters 2017 gesichert.

Zu dieser glanzvollen und hervorragenden Leistung beglückwünschen wir Ihn recht herzlich!!!!

Wir sind stolz auf dich!!!!!

 


Austrian Open Poomsae

ZWEI MEDAILLEN AUS WIEN

Für Kristian Ivelj hat sich die Reise nach Wien zu den diesjährigen Austrian Open Poomsae, dem weltweit größten WTF-G1-Poomsaeturnier, gelohnt. Bei seinen zwei Starts im Synchronteam und im Einzel überzeugte er die Kampfrichter und erreichte die Medailleränge.

Im Synchronwettbewerb mussten sich Kristian und seine Teamkollegen nur dem Team aus den USA geschlagen geben und gewannen die Silbermedaille. Die anschließende Einzel-Kategorie war mit 27 Startern sehr stark besetzt. In der Vorrunde galt es zunächst, mit zwei Formen herauszustechen und sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Auch das Halbfinale meisterte Kristian und zog in die Finalrunde der besten Acht ein. Hier drehte er nochmals auf und konnte sich am Ende über Bronze freuen.

Herzlichen Glückwunsch!


 


Luxembourg 2017

Markovic wird Vize- Europameister

Dieses Jahr fand in Luxembourg die ETU Open European Master Championships statt. In der Kategorie Men 40- 44 Jahre bis 80Kg stellte sich unser Trainer Dejan Markovic dieser Herausforderung.

Im Halbfinale hatte er es mit dem Griechen Georgios Adrianos (AC Andria) zu tun. Markovic dominierte den Kampf von der ersten Sekunde an und ließ seinem Gegner keine Chance. Markovic gewann deutlich 12:3.

Das Finale gegen den Iren Brian Kerr (Team Extreme Ireland) war ein kräftezehrender Kampf. Beide Kämpfer gaben in allen drei Runden alles. Es war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Doch das glücklichere Ende war für den Iren der Dejan Markovic mit 13:7 besiegte.

Wir gratulieren Dejan zu seine Vize- Europameister Titel recht herzlich!!!!

Parallel zur Europameisterschaft fand das G1- Turnier die Luxembourg Open statt…

Indem die Kadetten/ Junioren in der Mannschaftswertung den 6. Platz erkämpfen konnten.

Lea Karmely erkämpfte sich mit Siegen über Melani Felix/ Tkd Özer  (9:3) und Vera Kachowitsch/ BSV Friedrichshafen (12:3) den ersten Platz.

Tamara Markovic musste sich im Halbfinale Dalya Rehani/ Haute Savoie Tkd FRAU mit 10:7 geschlagen geben konnte sich aber über ihren dritten Platz freuen.

Dalibor Topic besiegte im Viertelfinale Harry Bellis/ Whiston Tkd (GBR)mit 22:17 und im Halbfinale musste er Phillip Davids/ TVBB Elite Berlin mit 7:21 den Vortritt lassen.

Izem Karadas gewann den ersten Kampf per Golden Point gegen Christin Merdi/AIANTAS (GRE), dann bezwang sie Laura Rodriguez/ Marquina Hankuk (ESP) 5:2, im Halbfinale musste sie sich Laura Nattermann/ TSV Dachau 1865 geschlagen geben.

Christina Pappa bezwang im Viertelfinale Bruna Guerreiro/ CDCCM (POR) 9:4, das Halbfinale verlor sie in letzter Sekunde 2:1 gegen Georgia Maroufidou/ Kolbenmoor.

Aleksandar Keselj gewann im Viertelfinale gegen Miguel Ferrera/ Honduras NT 15:3, im Halbfinale verlor er gegen Ali Sari/ Ulastirma Spor Klub (TR) 2:5.

Dajana Babic verlor knapp 4:9 gegen Dora Maric/ Tkd Club Energy (CRO).

Anastazija Pancic musste sich Alicia Juarez- Banos/ Tkd school Keumgang (BEL) 12:27 geschlagen geben.

Kim Vivian Kreuzer musste Celina Bax/ Tkd school Tapia (NED) 2:15 den Vortritt lassen.

Wir gratulieren allen recht herzlich!!!!


Trainingsgäste

Training unter der Leitung des Deutschen Nationaltrainers Dongeon Lee

Am 05.06.2017 hatten wir Besuch des deutschen Bundestrainers der mit der 1. Kampfmannschaft ein Training absolvierte.


Austria Open 2017

 

Vom 03.06.- 04.06.2017 fand in Innsbruck/ Österreich die Austria Open statt. Auf diesem G1- Turnier waren an die 1000 Athleten am Start.

Das TKD Center machte sich mit sechs Kämpfern auf den Weg und kehrte mit drei Bronzemedaillen zurück.

Anastazija Pancic hatte es im Viertelfinale mit der Kroatin Lena Dinkovic (Medvedgrad) zu tun und gewann deutlich 13:3. Im Halbfinale musste sie der Engländerin Phoenix Goodman/ BTS Tkd (6:18) den Vortritt lassen.

Alexander Bachmann gewann sein Viertelfinale 17:7 gegen Armin Gedic/ Tkd Klub Novi Grad Sarajevo, das Halbfinale ging an Ivan Sapin/ Tkd Savez Zagrebacke Zupanije.

Kim Vivian Kreuzer gewann in der ersten Runde gegen Clara Trincia/ Primavera Tkd (ITA) 11:2. Der zweite Kampf gegen Jesse De Vries/ Tkd Onde Luttikhuis (NED) gewann sie 7:1. Im Viertelfinale erkämpfte sie sich einen 10:2 Sieg gegen Sarah Bedart/ Ibt Tkd (FRA). Das Halbfinale verlor sie knapp 4:6 gegen die Italienerin Linda Cecchi/ Pol Edera Tkd.

Izem Karadas konnte in der Runde Nattie Vopato/ Olympic Art Malaga (FRAU) 10:0 bezwingen musste sich aber im nächsten Kampf der Kroatin Ivona Strascek/ Zagreb Tkd knapp den Vortritt (5:6) lassen.

Lea Karmely verlor ihren ersten Kampf gegen Ivona Aurelic/ Zagreb Tkd (CRO) 26:14.

Aleksandar Keselj musste sich knapp 12:10 gegen Dinko Segedin / Cro NT geschlagen geben.

Wir gratulieren allen recht herzlich zu ihren guten Leistungen!!!!


ETU European Master Championships 2017

Am 10.06.2017 wird ein Kämpfer des TKD Centers Stuttgart an der diesjährigen Europameisterschaft für Männer und Frauen in den Altersklassen 35 Jahre und älter und 45 Jahre und älter teilnehmen. Dejan Markovic wird sein können in der olympischen Gewichtsklasse bis 80 kg unter Beweis stellen.

Auf diesem Weg wünscht ihm das TKD Center viel Erfolg in Luxembourg!!!!!


Danish Open Poomsae

MEDAILLEN AUF ETU A-CLASS TURNIER

Am 20. Mai fand in Kopenhagen die Danish Open Poomsae statt. Dirk Meier und Fabian Frank machten sich bereits einen Tag davor zusammen mit anderen Mitstreitern des Landeskaders Baden-Württemberg auf die 1100km lange Anreise durch ganz Deutschland nach Dänemark. Am Ende des Wochenendes sollten sich die Strapazen gelohnt haben: 2. Platz für Dirk im Einzel, 3. Platz im Paarlauf mit Steffi Leberle (SF Dornstadt). 3. Platz für Fabian im Einzel und im Paar mit Isabelle Hely (TKD Hambrücken).

 


Deutsche Meisterschaft

Kreuzer holt Gold

Vergangenes Wochenende fand in Ochsenhausen die Deutsche Meisterschaft der Kadetten, Junioren U21, Masters und Para statt.

Das TKD Center Stuttgart ging mit sieben Kadetten und drei Juniorinnen ins Turniergeschehen. Am ersten Turniertag konnten die Kadetten zeigen was in Ihnen steckt.

Kim Vivian Kreuzer die in der Kategorie bis 47Kg kämpft hatte es im Halbfinale mit Mirac Dalgic aus Ingelheim zu tun. Obwohl Dalgic deutlich größer war ließ Kreuzer ihr keine Chance und gewann 25:5. Im Finale kämpfte Kreuzer gegen die amtierenden Vizeeuropameisterin Lena Unrau aus Ingelheim die sie mit 22:9 besiegte.

Somit sicherte sich Kim Vivian Kreuzer den ersten Platz und den Titel der Deutschen Meisterin.

 

Anastazija Pancic verlor im Halbfinale erdenklich knapp gegen die spätere Erstplatzierte Dilan Durgun vom Taekwondo Verler Adler. Doch auch sie kann mit dem dritten Platz sehr zufrieden sein.

Lea Bisercic verlor gegen Esmeralda Husovic vom TSV Dachau die sich später den Titel sicherte.

Weitere tolle Leistungen sahen wir auch von Tamara Markovic, Suzana Topic, Izem Karadas und Dalibor Topic.

 

Am Sonntag starteten unsere Juniorinnen Selin Karadas, Alma Hasanbasic und Lea Karmely.

Alma Hasanbasic und Lea Karmely konnten sich den 3. Platz sichern.

Allen Teilnehmern und den Trainern Vanja Babic und Dejan Markovic gratulieren wir recht herzlich


 


 

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions